Elektrosmog finden und reduzieren! 

Reinhold Pomaska

Messtechnik

Weniger Elektrosmog - mehr Lebensqualität!

in Hagen/Westfalen und Umgebung • Tel. 02331-42820

Smartphones & Tablets

​

Für unsere nicht mehr wegzudenkenden Weggefährten sollte man eigentlich einen Führerschein machen (müssen). Kennen Sie die Einstellungen und Verhaltensweisen, die man auf jeden Fall beherzigen sollte? Stichworte: Wlan, Bluetooth, GPS, Flugmodus, automatische Downloads, mobile Daten verwenden.

Verzichten Sie auf Elektronik im Schlafzimmer

Ungefähr ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend! Die Strahlung unserer Elektrogeräte im Schlafzimmer wie z.B. Handy, Radiowecker und Nachttischlampe lässt sich kaum abschirmen. Denn die magnetischen Felder durchdringen die meisten Materialien. Die Stärke der Strahlung lässt dafür auf Distanz schnell nach. Wer auf Elektronik in Schlafzimmer nicht verzichten kann, kann die Belastung allein dadurch reduzieren, die Geräte möglichst weit weg vom Bett aufzustellen. 

 

Weitere Maßnahmen wie Abschirmvorhänge oder Abschirmfarbe bieten Ihnen die Möglichkeit, sich vor Strahlung von außen oder der Nachbarwohnung zu schützen. 

Wenn Sie im Urlaub oder an anderen Orten besser schlafen als zu Hause, sollten Sie an eine eventuelle Belastung durch Elektrosmog denken.

 

 

Steckdosen & Co

​

Eine Leitung unsichtbar in der Wand, eine Steckdose, ein 3er-Stecker, was macht das schon? Ist ja noch nicht mal was angeschlossen! Stimmt, trotzdem gibt es

da etwas, das Sie wissen sollten…

Schlafen Sie nicht mehr gut?

Das Kinderzimmer ist mehr als einen Blick wert …

Bei Kindern ist eine Schlafplatzuntersuchung von allergrößtem Wert, da sie noch im Wachstum sind und unter einer zu hohen Belastung von strahlenden Feldern wesentlich mehr leiden als Erwachsene.

​

Ein Kinderzimmer ist ja nicht nur Schlafplatz, sondern auch gleichzeitig Spielplatz, daher sammeln sich dort auch häufig Produkte an, die einer Messung unterzogen werden sollten. 

Wenn sich Ihr Kind nicht mehr konzentrieren kann, Kopfschmerzen und/oder Schlafstörungen hat, sollten Sie reagieren und das Zimmer auf Elektrosmog untersuchen lassen.

Ihr Kind sollte bei der Untersuchung dabei sein, dann brauchen Sie evtl. weniger Überzeugungsarbeit für bestimmte Verhaltensänderungen zu leisten.

​

WLAN-Router

​

Oft werden diese Geräte einfach angeschlossen und da es sofort funktioniert, lässt man es auch so.

Ein Riesenfehler! Gehen Sie direkt ins Menü und legen Sie einen automatischen Zeitplan fest! Danach stellen Sie die Leistung des Routers auf die 

niedrigste Stufe!

Planvolle Messungen in Ihrem Wohnraum

Ihre Messwerte werden verglichen mit Richtwerten der Baubiologie.

Wir alle sind von Elektrosmog oder von Funkstrahlung betroffen. Doch nur sehr wenige Menschen kennen die Langzeitrisiken für die Gesundheit. Werden Sie aktiv und lassen Sie Ihren Wohnraum auf schädliche Strahlung untersuchen… 

​

Elektromagnetische Felder entstehen zuhause, bei der Arbeit, im Zug oder im Auto: Immer wenn Elektrizität fließt, entstehen elektrische und magnetische Felder. Dort, wo Stromleitungen über Land führen, wo Herde, Kühlschränke und Lampen an das Stromnetz angeschlossen werden – überall dort entstehen elektromagnetische Wellen. Die Handy-Technologie, die Funknetze und die enorme Aufrüstung unserer Haushalte mit elektronischen Geräten sind zur vorhandenen Belastung durch normale Elektrogeräte hinzugekommen. 

​

Doch alle Zeichen stehen auf weitere, noch höhere Belastungen! Denn die nächste „technische Revolution“ namens 5G steht an und wirft ihre Schatten voraus. Der Name steht für den neuen Mobilfunkstandard. Ab 2020 soll 5G dann in Deutschland nutzbar sein. Darüber, wie 5G auf unseren Körper wirkt, wissen Forscher bisher aber erstaunlich wenig.

Hätten Sie gedacht, dass diese neue Technik einfach so eingeführt werden kann, ohne dass eine gesundheitliche Unbedenklichkeit für Menschen, Tiere und Pflanzen ausgesprochen werden kann? Leider ist es so.

​

Aber Sie müssen nicht auf Technik verzichten! Unter dem Menüpunkt Ratgeber finden Sie viele informative Tipps, 

die Ihnen helfen, den Elektrosmog in Ihrem Haus wesentlich zu verringern… Informieren Sie sich und schützen Sie Ihre Familie vor Elektrosmog in Ihrem Zuhause.

​

​

​

Ablauf der Messungen

​

Hochfrequente Strahlung

Rundfunk, TV, DECT-Telefone, Drucker, Mikrowellenherde, Router, Babyphones, Smartmeter und vieles mehr erzeugen hochfrequente Wellen, die ich mit meinen geeichten Messinstrumenten analysieren und orten kann.

Schon während der Messung können durch einfache Änderungen starke Verminderungen der elektromagnetischen Strahlen erreicht werden.

​

Niederfrequente Wechselfelder

Ebenso werden elektrische und magnetische Wechselfelder gemessen.

Elektrische Wechselfelder werden durch verlegte Stromkabel, Steckdosen, Schalter usw. ausgelöst. Dazu reicht allein die vorhandene Netzspannung. Es muss kein Gerät dazu angeschaltet sein!

​

Magnetische Gleichfelder

Das Erdmagnetfeld, das uns alle natürlicherweise umgibt, ist ein magnetisches Gleichfeld. Dieses wird daraufhin untersucht, ob es durch andere Felder so gestört wird, dass es zum Beispiel am Schlafplatz ungewollte Nebenwirkungen, wie z.B. Schlafprobleme auslöst.

​

Messgeräte und Auswertung

Die Messungen werden mit professionellen, geeichten Messgeräten und Analysern durchgeführt und können deshalb mit den empfohlenen baubiologischen Richtwerten verglichen und auf ihre gesundheitliche Bedeutung ausgewertet werden.

Verschiedene Möglichkeiten zur Minderung der Strahlenbelastung werden von mir erläutert und können in selbständiger Arbeit von Ihnen erledigt oder bei entsprechenden Handwerksbetrieben in Auftrag gegeben werden.

​

Die Messwerte eines elektrischen Feldes sind allerdings nur von Relevanz, wenn auch Ihr Körper von einem Feld direkt belastet wird! Und auch dabei konzentrieren wir uns auf die Plätze, die von Ihnen über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Das sind in der Regel:

​

1. Schlafraum

2. Arbeitsplatz

3. Wohnzimmer

​

Als maßgeblich wird die Höhe der Körperspannung (Feldstärke) erachtet, die Sie an diesen Plätzen erreichen. Das Ziel ist hierbei natürlich, diese so weit wie möglich zu verringern.

​

​

Messtechnik

Reinhold Pomaska

Copyright: Reinhold Pomaska 2019